Leute

Hot Pink oder Neongelb – Hauptsache, es knallt

20.07.2022 • 18:58 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Michaela Praßl (links) und Elfi Raith haben sich gemeinsam ebenfalls für einen schrillen Anzug entschieden.<span class="copyright">Hartinger</span>
Michaela Praßl (links) und Elfi Raith haben sich gemeinsam ebenfalls für einen schrillen Anzug entschieden.Hartinger

Es ist wieder so weit: Die Festspielbesucher kramen zum Saisonauftakt ihre stylishsten und auffälligsten Outfits heraus.

Farbe, Farbe, Farbe! Die auffälligen Nuancen dominieren diesen Sommer und somit auch die Bregenzer Festspiele. Wie Modeexpertin und Filialleiterin des Modegeschäfts Sagmeister, Fatima Tarhan, sagt: „Es darf ruhig glänzen, poppig und farbig sein!“

Heuer heißt es also: Mut zu auffälligen Outfits und Tönen. Neben den knallig grünen, gelben und pinken Outfits feiern auch einige Trends aus den Neunzigern ihr Comeback. Besonders der übergroße Blazer mit Puffärmeln wird immer beliebter. Silke Hagen, Begleiterin des Künstlers Tone Fink, macht es im klassichen Sinne ganz oldschool vor: „Der Anzug ist ein Erbstück meiner Mutter.“ Man sieht: Es reicht schon ein Blick in den alten Kleiderkasten. Für das Weiß hat sich Hagen aufgrund der heißen Temperaturen ­entschieden: „Es ist bei der ­Wärme angenehmer. Dazu schaut es noch elegant und clean aus“, fügt sie hinzu. Zum Hosenanzug griffen auch die Besucherinnen Michaela Praßl aus Dornbirn und Elfi Raith aus Hard, jedoch in auffälligen Tönen. Aus dem einfachen Grund: „Knallige Farben sind in!“ Und es sei eine frische Abwechslung zum gewöhnlichen Cocktailkleid.

Der Hosenanzug, ein Erbstück von Silke Hagens Mutter, ist wieder voll im Trend. <span class="copyright">HArtinger</span>
Der Hosenanzug, ein Erbstück von Silke Hagens Mutter, ist wieder voll im Trend. HArtinger

Große Sehnsucht

Nach der Coronazeit sind die Festspiele die perfekte Gelegenheit, sich in Schale zu werfen. „Sowohl die Damen als auch die Herren sind sehr hungrig danach, sich einzukleiden. Vor allem wollen die Damen wieder Abendkleider tragen“, erzählt Tarhan. Etliche kamen vor dem Spektakel, um sich das richtige Outfit auszusuchen. Bei den Damen war die auffällige Garderobe für die Eröffnung äußerst populär: Pailletten, Glitzer, Federn – einfach viel Glamour.
Wenn das Outfit für sich spricht, ist beim Schmuck wiederum Zurückhaltung gefragt. Elegante und kleine Details verfeinern den Look eher. Die Modewelt entwickelt sich stets weiter und ist immer für eine Überraschung gut. „Ich habe das Gefühl, dass jeder alles tragen kann, was er will“, so Fatima Tarhan. „Mode ist sehr vielfältig, und jeder kann davon etwas mitnehmen, was für ihn passt.“ Dennoch heißt es diesen Sommer: viele knallige Farben und Mut zu etwas außergewöhnlichen Designs.

Anzüge sind in Mode

Hosenanzüge:

Ob schlicht oder in knalligen Farben: Hosenanzüge sind beliebt dieses Jahr! So schleicht sich mit Oversize-Blazern auch ein Hauch der 90er ein mit.

Nachdem sie zehn Jahre nur Kleider getragen hat, greift Christine Amon aus Dornbirn zu einem knallig grünen Hosenanzug von Blickfang. <span class="copyright">Hartinger</span>
Nachdem sie zehn Jahre nur Kleider getragen hat, greift Christine Amon aus Dornbirn zu einem knallig grünen Hosenanzug von Blickfang. Hartinger

Liebe zum Detail

Kleine Taschen:

Taschen sind die treuen Begleiter im Alltag. Heuer sind die kleinen sehr beliebt genauso wie schlichter Schmuck. Ein paar Armbänder oder ein Ring – gemeinsam perfektionieren sie das Outfit.

Monika Koch aus Frastanz greift heuer auch zu knalligem Grün. <span class="copyright">Hartinger</span>
Monika Koch aus Frastanz greift heuer auch zu knalligem Grün. Hartinger
Die farblich abgestimmte Handtasche gehört dazu. <span class="copyright">Hartinger</span>
Die farblich abgestimmte Handtasche gehört dazu. Hartinger

Knallig

Farbenspiel:

Diesen Sommer geht es bunt her: Vor allem in Kombination miteinander oder mit verschiedenen Mustern sind Grün, Pink und Orange sehr populär.

Katharina Hechenblaikner haben die Bregenzer Festspiele und das gute Wetter zum Outfit motiviert. <span class="copyright">Hartinger</span>
Katharina Hechenblaikner haben die Bregenzer Festspiele und das gute Wetter zum Outfit motiviert. Hartinger
Künstlerin Tania Maria Rodrigues-Peters folgt nicht nur dem Trend der knalligen Farben, sondern passt sich Madame Butterfly auch thematisch an. <span class="copyright">Hartinger</span>
Künstlerin Tania Maria Rodrigues-Peters folgt nicht nur dem Trend der knalligen Farben, sondern passt sich Madame Butterfly auch thematisch an. Hartinger

Von Petra Milosavljevic