Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Gastronome schenkten jahrelang schwarz aus

Geldstrafen für zwei Gastwirte, die 300.000 und 120.000 Euro an Steuern nicht abgeführt haben.

Wegen gewerbsmäßiger Abgabenhinterziehung wurden gestern am Landesgericht Feldkirch zwei Gastwirte in zwei Schöffenprozessen zu Geldstrafen verurteilt. Die teilbedingte Geldstrafe für den 38-jährigen Angeklagten beträgt 120.000 Euro. Davon soll der unbescholtene Dornbirner 30.000 Euro bezahlen. Der Gastronom gab zu, seit 2004 mit zwei Lokalen in Dornbirn 306.000 Euro an Steuern hinterzogen zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Bereits rechtskräftig ist das Urteil gegen einen 50-jährigen Montafoner. 24.000 Euro soll der unbescholtene Betreiber von Gastlokalen als Strafe bezahlen. Weitere 24.000 Euro wurden bedingt nachgesehen. Er war geständig, zwischen 2005 und 2011 dem Finanzamt 128.000 Euro vorenthalten zu haben. Zudem hat der Gastwirt versucht, weitere 13.000 Euro zu hinterziehen.

Der von Andreas Mandl verteidigte Montafoner hat schon heuer im April seine gesamte Steuerschuld beglichen. Auch deshalb sei die „Strafe im untersten Bereich“ geblieben, sagte Richter Wilfried Marte als Vorsitzender des Schöffensenats. Sie betrage 33 Prozent des Schadensbetrages.

100.000 Euro hat der von Martin Mennel verteidigte Dornbirner Gastronom inzwischen nachbezahlt. Innerhalb eines Jahres muss er dem Finanzamt 206.000 Euro überweisen. Diese Weisung erteilte ihm der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richterin Christine Gstrein. Die mögliche Höchststrafe nach dem Finanzstrafgesetz hätte im vorliegenden Fall 863.000 Euro betragen, merkte die Richterin an.

Die beiden Gastwirte haben jahrelang schwarz ausgeschenkt. Waren, vor allem Getränke, haben sie eingekauft und verkauft, ohne darüber offiziell Buch zu führen. Dadurch haben sie Umsatz- und Einkommensteuern hinterzogen. Er habe sich damit nicht bereichert, behauptete der Montafoner Gastwirt, sondern in seinen Betrieben nur „den Schwund ausgeglichen“.

Seff Dünser

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.