Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Volkshilfe: 27.000 Euro als Hilfe zum Schulbeginn

Bei der Schulstartaktion wurden 532 Betroffene mit Beträgen von bis zu 200 Euro unterstützt.

Drei Forderungen richteten die Verantwortlichen der Volkshilfe Vorarlberg anlässlich des europäischen Tags der Armut gestern an die Entscheidungsträger in der Politik.

So solle ein sozial gerechtes Steuersystem mit einer stärkeren Belastung von Vermögen geschaffen werden. Außerdem gelte es, die staatlichen Leistungen zu erhöhen. „Die Familienbeihilfe etwa ist in den vergangenen 20 Jahren lediglich um elf Euro erhöht worden. Die Inflationsrate im gleichen Zeitraum hat jedoch rund 50 Prozent betragen“, erklärte Hubert Lötsch, der stellvertretende Landesvorsitzende der Volkshilfe. Auch Mindestsicherung und Arbeitslosengeld müssten erhöht werden. Zudem forderte Landesvorsitzende Annegret Senn ein Recht auf Bildung. „Diese schützt nicht vor Armut. Jedoch gibt es ohne Bildung keine Chance, der Armutsfalle zu entkommen“, meinte sie.

Die Verantwortlichen der Hilfsorganisation zogen gestern auch Bilanz über die Schulstartaktion 2012. Dabei wurden einkommensschwache und kinderreiche Familien mit bis zu 200 Euro unterstützt. Insgesamt wurden heuer etwa 27.000 Euro an 532 Betroffene ausgezahlt. „Das ist eine enorme Größenordnung für einen gemeinnützigen Verein“, sagte Senn. Die Kosten für die Aktion seien höher als der Ertrag durch die Haussammlung. Die Verantwortlichen erhoffen sich daher Unterstützung von den Gemeinden. Sie hätten nicht mit einer solchen Steigerung gerechnet, betonten Senn und Lötsch.

Befragung

Im Rahmen der Schulstart­aktion wurde auch eine Befragung unter den Betroffenen durchgeführt. 250 Personen hätten den strukturierten Fragebogen ausgefüllt und an die Volkshilfe zurückgeschickt. Basierend auf den Ergebnissen der Umfrage seien die drei Forderungen an die Politik formuliert worden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.