Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Abschussvorgabe für das Rotwild wurde erhöht

Bregenz. Um das Tuberkulose-Problem bei Vieh und Wildtieren einzudämmen, hat die Landesregierung die Mindestabschusszahlen für das Jagdjahr 2013/14 deutlich erhöht. In einzelnen Gebieten steigt die Abschussquote für Rotwild um bis zu 40 Prozent. Das teilte Agrarlandesrat Erich Schwärzler (ÖVP) mit. Es sei eine Abschussvorgabe von über 3800 Stück Rotwild – und damit in einigen Gebieten bis zu 40 Prozent mehr als 2012 – vereinbart worden. Das TBC-Monitoring habe bestätigt, dass sich positive Befunde immer wieder auf die gleichen Gebiete konzentrierten. Dies seien die Gemeinden Lech und Warth sowie das Klostertal und das Silbertal. Insbesondere in diesen Risikoregionen müsse daher der Rotwildbestand reduziert werden, sagte Schwärzler.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.