Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alu-Sparte bringt Metzler Wachstum

Erweiterte Alu-Sparte bringt Wachstum für Metzler Fertigungstechnik in Feldkirch. Weitere Investition in neueste Technologien am Standort.

Aufgrund des Ausbaus der Alu-Sparte hat die Metzler Fertigungstechnik in Feldkirch ihren Umsatz 2013 steigern können. Während die Fertigung mit Stahl auf etwa gleichem Niveau gehalten wurde, zeichnete die erhöhte Nachfrage im Aluminiumbereich für dieses leichte Wachstum verantwortlich. Das sagt Geschäftsführer Reinhard Metzler.

Unterdessen investiert der Fertigungsspezialist weiter in neueste Technologien und schuf zum Beispiel 2013 nach eigenen Angaben mit einer 5-Achs-Hochleistungsfräsmaschine von Alzmetall ein für Vorarlberg einzigartiges Bearbeitungszentrum am Standort Feldkirch.

„Die verstärkte Nachfrage nach Alu-Fertigung kann damit erklärt werden, dass Aluminium gegenüber anderen Materialien unbestreitbare Vorteile hat. Es ist leichter, aber trotzdem fest. Es hat Leitereigenschaften und ist korrosionsbeständig. Und es lässt sich relativ leicht und schnell zerspanen. Das ist für uns deshalb wichtig, da wir Bauteile aus Vollmaterial herstellen“, erklärt Metzler.

Kapazität erweitert

Deshalb hat die Metzler Fertigungstechnik 2013 ihre Fertigungskapazität erweitert und mit der „GS 1000 5T“ von Alzmetall ein für Vorarlberg bisher einzigartiges Hochleistungs-Bearbeitungszentrum aufgebaut. Diese Maschine arbeitet mit Hochgeschwindigkeit bei höchster Genauigkeit. Sie gehört hinsichtlich der Stabilität zu den Besten am Markt und hat eine hohe Dynamik. Das reduziert den Werkzeug-Verschleiß, wodurch wesentlich günstiger produziert werden kann.

Steigerung im Visier

„Mit dem Ausbau in Feldkirch streben wir eine jährliche Produktivitätssteigerung an. Dies schaffen wir nur, indem wir den Maschinenpark weiterhin auf dem höchsten technologischen Niveau halten und die Mitarbeiter laufend qualifizieren. Dadurch können wir weiterhin lokal hochwertige Teile kostengünstig herstellen, auch wenn der Ertragsdruck wegen der vergleichsweise hohen Lohnkosten ständig steigt“, meinte Metzler. Das sei bei dem gegebenen Exportanteil von 40 Prozent noch stärker spürbar.

Die Metzler Fertigungstechnik GmbH ist auf die Fertigung vom Prototypen bis zur Serie spezialisiert und baut seit rund einem Jahr die Alu-Sparte sukzessive aus. Das Unternehmen setzt ausschließlich hochqualifizierte Mitarbeiter ein, wobei aufgrund des Wachstums laufend weitere Fachkräfte gesucht werden. Beliefert werden nach Unternehmensangaben Kunden aus den Bereichen Automotive, Handel, Elektronik, Lasertechnologie, IT/Kommunikation, Steuerungstechnik und Maschinenbau.

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.