Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Mehr Dampf für die Konjunktur-Lokomotive

Brand. Nach einem zufriedenstellenden Jahr 2013 rechnen die heimischen Bauunternehmen im neuen Jahr mit einer Abflachung der Konjunktur. Zur Eröffnung der Bautage in Brand (ab 8. Jänner) appellierte Innungsmeister Franz Drexel an die Politik, diese Entwicklung nicht durch Rahmenbedingungen und eine überbordende Bürokratie zusätzlich zu belasten. Mit eigenen, vereinfachten Vorarlberger Baurichtlinien müsse ein positives Signal für Bauherren, Konsumenten und Unternehmer gesetzt werden. „Dies ist möglich, das beweisen die neuen Richtlinien für die Wohnbauförderung – ein zukunftsweisender Schritt in die richtige Richtung“, meinte Drexel.

Die Bauwirtschaft werde gerne als Konjunktur-Lokomotive bezeichnet. Wenn diese ins Stocken gerate, ziehe das weite Kreise. Das Problem der lähmenden Bürokratie sei in ganz Österreich aktuell: „Praktisch jeden Tag wird eine neue Richtlinie erfunden und die schon jetzt extrem komplizierte rechtliche Seite wird dadurch noch weiter verschärft. Für die Menschen bedeutet das, Bauen wird noch teurer, langwieriger und unnötig kompliziert gemacht“, merkte Drexel weiter an. Hier sei dringender Handlungsbedarf – „wenn Bauen in Vorarlberg leistbar bleiben soll, braucht es eine Verwaltungsvereinfachung und eine Politik mit praktischem Hausverstand.“

Bekräftigt wurde die Forderung nach einer eigenen Bautechnikverordnung für Vorarlberg.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.