Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Erleichterungen für die Kleinstunternehmen

Neue Kleingewerbeförderung für Ein-Personen-Unternehmen (EPU).

Die Vorarlberger Landesregierung hat ihre Förderrichtlinien speziell für die rund 1000 EPU verbessert. Seit 1. Jänner 2014 werden EPU, die in eine Produkt- oder Dienstleistungsinnovation oder in eine Erhöhung der Kapazität, Qualität oder Energieeffizienz investieren, bereits ab einem Investitionsvolumen von 15.000 Euro gefördert. Die Förderhöhe beträgt 7,5 Prozent des Investitionsvolumens. Voraussetzung ist, dass die Investition über einen Kredit oder ein Leasinggeschäft finanziert wird.

„Die Landesregierung ist damit der Forderung der Wirtschaftskammer nachgekommen, das Kleingewerbe zu fördern. Besonders die Senkung der Investitionssumme und der Fokus der Förderung auf die Weiterentwicklung des Unternehmens kommen den Vorarlberger EPU entgegen“, sagt EPU-Sprecherin Susanne Rauch. Sie sehe darin einen wichtigen Impuls für das Wachstum von Ein-Personen-Unternehmen. Der Förderantrag müsse bereits vor Inangriffnahme des Projekts gestellt werden.

Hilfe bei Anstellungen

Auch in Bezug auf die Anstellung des ersten Mitarbeiters unterstütze das Land. Neben einer Förderung des AMS für den ers­ten Mitarbeiter gebe es eine zusätzliche Landesförderung. Neu sei, dass Unternehmen, die Frauen über 45 Jahre und Männer über 50 Jahre einstellten, eine höhere Förderung bekämen. Die Wirtschaftskammer berate und begleite EPU bei ihren Wachstumsplänen bzw. beim Zugang zu Förderungen, sagte Susanne Rauch.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.