Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Regierung gegen Wirtschaft

Harsche Kritik für das Regierungsprogramm gab es beim Neujahrsempfang des Bludenzer Wirtschaftsbundes von Gastgeber Thomas Lins im Stadtsaal. So ist es für den Ortsobmann unverständlich, dass die ÖVP Entscheidungen mittrage, die vor allem Klein- und Mittelunternehmen hart treffen. Der Rechtsanwalt sprach damit konkret die Einschränkungen beim Unternehmerfreibetrag beziehungsweise auch die Abschaffung der „GmbH light“ an, die erst vor sechs Monaten beschlossen worden war. Aus der Botschaft, die Wirtschaft zu stärken oder gar zu entfesseln, sei nichts mehr übrig geblieben. Mehr noch: Statt KMU und Freiberufler zu stützen, werden ihnen weitere Steine in den Weg geworfen. Nicht nur sein Vater und ehemalige Landesrat Guntram Lins stimmte diesen Worten zu, sondern viele weitere Wirtschaftstreibende wie Rechtsanwalts-Kollege Bernd Widerin, Installateur Martin Wagner, Gastronom Chris­toph Lorünser (GH Traube in Braz), Eva-Maria Hänsler (Architekturbüro) oder Schlüsselspezialist Markus Schaffenrath. Nicht zuletzt deshalb erwarten sich die Mitglieder des Wirtschaftsbundes von Landeshauptmann Markus Wallner, der als Gastreferent eingeladen wurde, einen eigenen Vorarl­berger Weg. Unterstützung erhielten die Wirtschaftstreibenden dabei von IV-Präsident Hubert Bertsch oder von Kommerzialrat Herbert Zech (Zech Kies), die ebenso wie Landesrat Harald Sonderegger, die Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Thomas Zudrell, Christian Gantner oder Rudi Lerch anwesend waren. dietmar hofer

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.