Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Doppelte Arztpraxiseröffnung in Dornbirn

Zum Fest auf zwei verschiedenen Ebenen luden vergangenen Freitag der Urologe Heinz Jussel und der Allgemeinmediziner Stefan Zoppel ins Dornbirner Elements. Die beiden Ärzte haben in den edel gestalteten Räumen seit einigen Wochen ihre neue Praxis eingerichtet. Anlass genug, um Kollegen wie Fachgruppenvertreter Stefan Obwexer, die Urologen Jürgen Brunner und Edmund Wirbel, die Allgemeinärzte Paul Winsauer und Bruno Loitz, Primar Alfred Hobisch (LKH Feldkirch), Oberarzt René Berger (Dornbirn), oder Orthopäde Reinhard Spöttl in die Ordinationen einzuladen. Beeindruckt von der modernen Architektur zeigte sich auch Werner Zoppel, der Vater von Stefan Zoppel, der ebenfalls als praktischer Arzt in Dornbirn tätig ist. Neben den Familienmitgliedern, Verwandten und Freunden durften auch die Assistentinnen Andrea König oder Ivana Obradovic und Bianca Denz nicht fehlen. Glückwünsche und das eine oder andere kleine Geschenk gab es auch von Personaler Helmut Sepp und Landtagsabgeordneten Christoph Winder. Vonseiten der Eigentümer des Elements schauten u.a. auch Alexander Nussbaumer (Zima) vorbei.
Dietmar Hofer

1. Sie sind Konsiliararzt im LKH Bludenz. Warum haben Sie nun in Dornbirn eine Praxis eröffnet?

heinz jussel: Es ist eine Vertragsstelle frei geworden.

2. Welche Leistungen bieten Sie in der neuen Praxis?

Jussel: Die komplette Bandbreite der Urologie.

3. Sie sind auch Landesverbandsarzt der Wasserrettung. Was reizt Sie daran?

Jussel: Tauchen war von jeher ein Hobby von mir. Bei der Wasserrettung bin ich seit meiner Jugend. Jetzt im Winter stehen hauptsächlich Schulungen an.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.