Bregenz steht hoch in der Gunst der Touristen

Neuerliches Plus im Bereich der Nächtigungen 2013 in der Landeshauptstadt.

Die Anzahl der Übernachtungen in Bregenz lag 2013 bei 324.216. Das entspricht einem Plus von 3,07 Prozent gegenüber 2012, tatsächlich sind das etwa 10.000 Nächtigungen mehr. Darüber informierte Bürgermeister Markus Linhart. „Bregenz präsentierte sich auch 2013 als hochwertige Urlaubsdes­tination, was mit Sicherheit mit dem dichten und hochwertigen Kulturprogramm einhergeht. Aber das spricht auch sowohl für den Naherholungsraum Pfänder als auch den wunderbaren Bodensee als Anziehungspunkt für Menschen aus nah und fern“, sagte Linhart.

Auslastungssteigerung

Für Christoph Thoma, den Geschäftsführer der Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH, ist dies „eine sehr erfreuliche Entwicklung“. Denn im Gegenzug sei die Bettenanzahl nicht gestiegen, was auch einer Auslastungssteigerung der Häuser entspreche. Auf diesen Erfahrungen müsse nun aufgebaut werden, um Bregenz weiter voran zubringen. Gemeinsam mit der Hotellerie, der Gastronomie und dem vielfältigen Angebot solle Bregenz als Kultur- und Festspielstadt sowie mit hochwertigen Formaten am touristischen Markt positioniert werden. Weitere Angebote müssten vor allem für die Monate November, Jänner und Februar entwickelt werden.

Die hohe Auslastung und die Rekordzahlen im Sommer hätten auch mit dem überwältigenden Erfolg der Bregenzer Festspiele zu tun. Unterstrichen werde damit aber ebenso die touristische Anziehungskraft, in Zahlen: plus 16 Prozent im Juli und plus 12 Prozent im August.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.