Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

aus dem Gerichtssaal

Wie die Schulterluxation zustande kam, konnte das Landesgericht nicht klären.

Es handelt sich bislang zumindest um eine Tat ohne Täter. Wie sich der Mann am 8. November 2013 in einem Bregenzer Gasthaus die Schulterluxation und die Rissquetschwunde am Kopf zuzog, konnte das Landesgericht Feldkirch nicht klären. Dort wurde der Angeklagte, dem schwere Körperverletzung zur Last gelegt wurde, im Zweifel freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die Verantwortung des Angeklagten sei „nicht zu widerlegen“, sagte Richter Norbert Melter. Deshalb „muss es offen bleiben, wie die schwere Verletzung entstanden ist“. Der 49-jährige Unterländer behauptete, er habe den Mann „nicht zu Boden gestoßen“. Als es zu dem angeklagten Vorfall gekommen sei, sei er in dem Lokal nicht in seiner Nähe gewesen.

Der Verletzte behauptete in der Hauptverhandlung, der Angeklagte sei der Täter gewesen. Der Beschuldigte habe ihm einen Stoß versetzt. Deshalb sei er unter den Billardtisch gestürzt und habe sich dabei schwer verletzt.

Der Richter verwies allerdings darauf, dass das mutmaßliche Opfer bei der Einvernahme vor der Polizei „nicht eindeutig angeben konnte, woher die Verletzung stammt“. Deshalb war für das Gericht der Hauptbelastungszeuge für einen Schuldspruch nicht glaubwürdig genug.

Diesen Eindruck hatte der Richter auch von dem anderen Belastungszeugen. Der Kellner des Lokals schwächte in der Hauptverhandlung seine belastenden Aussagen ab. Seine Angaben im Prozess unterschieden sich von jenen vor der Polizei und waren daher für das Gericht „mehr als fragwürdig“. Der Richter fragte sich deshalb während der Einvernahme: „Bin ich im falschen Film?“

Vor der Polizei hatte der Kellner noch den Anschein erweckt, wahrgenommen zu haben, dass der Angeklagte den Mann zu Boden stieß. Zuvor habe der Beschuldigte den anderen Gast aufgefordert, sie in Ruhe zu lassen. Denn das mutmaßliche Opfer habe die Frau des Angeklagten beim Billardspielen belästigt.

seff dünser

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.