Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Vogewosi: 30 Millionen Euro fließen in Neubau

7,4 Millionen Euro sind nach Vogewosi-Angaben für Sanierungsmaßnahmen reserviert.

Viel vorgenommen haben sich die Verantwortlichen der gemeinnützigen Wohnbauvereinigung Vogewosi für das laufende Jahr. So sollen die Bautätigkeit angekurbelt werden und leistbare Wohnungen in allen Landesteilen entstehen. Diese sollen den unterschiedlichen Bedürfnissen der Bewohner gerecht werden.

Um diese Vorhaben auch in die Realität umsetzen zu können, werde das Budget für den Neubau 2014 auf insgesamt 30 Millionen Euro erhöht, erklärt Vogewosi-Geschäftsführer Hans-Peter Lorenz in einer Aussendung. Insgesamt seien heuer 564 Wohnungen im Entstehen, in Vorbereitung oder in der Projektierung. Neun Projekte werden in Zusammenarbeit mit den Standortgemeinden als „Betreutes Wohnen“ konzipiert. In den kommenden drei Jahren sollen alle Unterkünfte fertiggestellt und die Schlüssel an die neuen Bewohner überreicht werden, heißt es.

Ländliche Region

Gerade in ländlichen Regionen seien die Heimstätten der gemeinnützigen Wohnbauvereinigung für junge Familien ein guter Grund, nicht in die Ballungszentren im Rheintal zu ziehen. Daher sollen zehn Anlagen in Kleingemeinden wie Warth, St. Gerold, Innerbraz, Klös­terle, Bartholomäberg und Hohenweiler vorbereitet beziehungsweise errichtet werden.

Aber nicht nur in die Errichtung neuer Unterkünfte wollen die Verantwortlichen investieren. Sondern auch in die Sanierung und Erhaltung bestehender Objekte. Insgesamt sind dafür laut Lorenz 7,4 Millionen Euro reserviert.

Nach Worten des Geschäftsführers hat das Unternehmen eine besondere Verantwortung, dass Wohnen leistbar bleibt. Ziel sei es daher, ein faires und ausgeglichenes Miet-Niveau sicherzustellen. Durch den Einsatz von Eigenkapital sei nun neuerlich ein Mietenstabilisierungs-Programm gestartet worden. Per 1. Jänner 2014 seien die Entgelte (inklusive Betriebs- und Heizkosten) bei älteren
Anlagen mit maximal neun Euro brutto pro Quadratmeter
gedeckelt worden.

Bauprogramm 2014

Investitionsvolumen gesamt: 37,4 Millionen Euro

Neubau: 30 Millionen Euro

Sanierungen: 7,4 Millionen Euro

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.