Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

22,2 Millionen Euro fließen in Arbeitsmarkt

Bregenz. 22,2 Millionen Euro stellen die Verantwortlichen des Landes Vorarlberg und des AMS für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zur Verfügung. Das sind um 2,4 Millionen Euro mehr als im Jahr 2013, heißt es jüngst in einer Aussendung. Weitere Maßnahmen, die allein vom Land finanziert werden, sind mit knapp 1,9 Millionen Euro dotiert.

Vorarlberg gehöre zwar nach wie vor zu den europäischen Regionen mit der niedrigsten Arbeitslosenrate, in den vergangenen Monaten sei aber auch im „Ländle“ die Arbeitslosigkeit gestiegen, erklärt Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP). Umso wichtiger sei es, weiterhin aktive Arbeitsmarktpolitik zu betreiben.

Verbessern will man etwa die Hilfe zum Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt, bestehende Qualifizierungsmaßnahmen sollen zielgerichtet ausgebaut werden.

Die Jugendarbeitslosigkeit sei in Vorarlberg erfreulicherweise so niedrig wie kaum in einem anderen Land in Europa, erklärte Wallner. Die Beschäftigungs- und Ausbildungsgarantie für Jugendliche in Vorarlberg, die von Land, Gemeinden, AMS und Sozialpartnern getragen wird, bleibe aber weiter aufrecht. Sie soll gewährleisten, dass jeder Jugendliche, der länger als drei Monate ohne Arbeit ist, innerhalb weiterer drei Monate eine Beschäftigung oder eine Ausbildungsmöglichkeit erhält.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.