Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Rondo Ganahl mit mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

Geschäftsvolumen stieg organisch um etwa zwei Prozent. Die Erträge gingen wegen gestiegenen Papierpreisen und sonstigen Kosten deutlich zurück.

Der Wellpappe-Verpackungshersteller Rondo Ganahl hat im Geschäftsjahr 2013 einen konsolidierten Gruppenumsatz von 269 Millionen Euro erzielt. Das ist ein Plus von 4,1 Prozent gegenüber 2012, wie Dieter Gruber, Vorstand der Ganahl AG erklärte. Das Umsatzplus stamme etwa zur Hälfte aus organischem Wachstum ohne inkludierte Preiserhöhungen und komme aus Zuwächsen auf allen Absatzmärkten. Die andere Hälfte des Wachstums resultiere aus der im Vorjahr übernommenen nunmehrigen türkischen Tochterfirma MKB. Ihre Umsätze wurden im Berichtsjahr zur Gänze im Jahresabschluss der Gruppe konsolidiert.

Weniger Erträge

Trotz des umsatz- und mengenmäßigen Wachstums konnte Rondo Ganahl auf der Ertragsseite nicht an die Ergebnisse von 2012 anschließen. Der Konzern-Jahresabschluss zeigt hier noch ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 27,5 Millionen Euro. „Wir sind zwar mit der Entwicklung im Jahr 2013 zufrieden und schreiben klar schwarze Zahlen. Dennoch haben wir eine deutlich abgeschwächte Ertragslage zu verzeichnen“, sagte Gruber. Details zu den jüngsten Ergebnissen nennt das Unternehmen traditionellerweise nicht. Gruber begründet die rückläufigen Erträge mit teilweise überproportional gestiegenen Papierpreisen und ständig steigenden Kosten auf allen Seiten, sei es beim Personal oder bei den Transportkos-ten. Da am Markt im Vorjahr auch keine Preiserhöhungen durchsetzbar gewesen seien, habe dies dementsprechend auf die Margen gedrückt.

Preiserhöhungen

Nicht zuletzt deshalb will Rondo Ganahl heuer an der Preisschraube drehen. „Dieser Bedarf bleibt aufrecht, wir können diese Kostensteigerungen nicht mehr alleine tragen.“ Gruber beziffert die gewünschten Preiserhöhungen auf im Durchschnitt zehn Prozent bei den Wellpappe-Verpackungen.

Rondo Ganahl erzielt 83 Prozent des Umsatzes mit der Erzeugung von Wellpappe-Verpackungen. Der Rest entfällt auf die Herstellung von Wellpappe-Rohpapier und den Altpapierhandel in Tirol (Tochterfirma Zimmermann-Ganahl in Hall). In Frastanz betreibt das Unternehmen eine Fabrik zur Produktion von Wellpappe-Rohpapier. Damit könne man etwa 20 Prozent des Bedarfs in den eigenen Wellpappe-Werken abdecken. Diese Wellpappeverpackungs-Werke stehen in Frastanz, St. Ruprecht/Raab (Steiermark), Budapest, Apahida-Cluj und Targoviste (beide Rumänien) sowie Istanbul. Bei einem Exportanteil von 58 Prozent bedient Rondo Ganahl Kunden in Deutschland, der Schweiz, in Italien sowie in Ungarn, Rumänien und in der Türkei.

Bei dem im Februar 2013 übernommenen türkischen Wellpappe-Erzeuger MKB habe man das Management austauschen müssen, da die vorherigen Eigentümer ausgeschieden seien. Zudem seien die Strukturen des 85-Mitarbeiter-Betriebes angepasst und das Berichtswesen an jenes von Rondo Ganahl angeglichen worden. „2013 stand vor allem im Zeichen dieser Neuaufstellung. Ab heuer beginnen wir mit der intensiven Marktbearbeitung“, sagte Gruber.

Markt kennenlernen

Die Wachstumsprognosen in der Türkei hätten sich mittlerweile allerdings als zu hoch herausgestellt. Denn die politische Krise habe langsam negative Auswirkungen auf das Geschäftsleben. Die BIP-Prognosen seien von früher bis zu plus sechs Prozent auf nunmehr plus zwei Prozent zurückgefahren worden. Und auch hier sei noch ein großer Unsicherheitsfaktor. „Als Verpackungshersteller sind wir stark von der Entwicklung des BIP abhängig. Wenn die Wirtschaft nicht läuft, muss auch weniger verpackt werden“, erklärte Gruber die Zusammenhänge. Dennoch sei man mit dem jungen Tochterunternehmen im ersten Quartal 2014 generell „sehr zufrieden“. Man wolle diesen Markt jetzt einmal die nächsten fünf Jahre im Detail kennenlernen. Bis auf Weiteres habe man keine Expansionsvorhaben in anderen Ländern.

Hohe Investitionen

Im Vorjahr investierte Rondo Ganahl in der Gruppe insgesamt rund 22 Millionen Euro vor allem in eine neue Druck- und Stanzlinie (6-Farben-Flexodruck) in Frastanz sowie in die Vollautomatisierung der Logistik im Werk in der Steiermark. Weitere Investitionen gab es in den rumänischen Werken und in der Türkei. Dort wurden die zwei Vorgänger-Anlagen der neuen Druck- und Stanzlinie aus Frastanz in Betrieb genommen. Gruber spricht von einem guten Synergieeffekt, da man an diesen Standorten jetzt ein ganz neues Produktsortiment anbieten könne beziehungsweise die Technologieführerschaft übernommen habe. Zudem habe man bei der Tochterfirma Zimmermann-Ganahl einen Bürotrakt dazu gebaut.

Die Investitionen gehen auch 2014 in ähnlicher Höhe weiter. So werde Rondo Ganahl heuer etwa 18 Millionen Euro in die diversen Standorte investieren. So bekomme St. Ruprecht/Raab die gleiche neue Druck- und Stanzlinie wie Frastanz.

Weitere Investitionen

Am Vorarlberger Standort werde man weiter in die Modernisierung der Anlagen investieren. Der Standort Budapest werde in Bezug auf die automatisierten innerbetrieblichen Transporte mit den österreichischen Standorten nahezu gleichziehen. Erste diesbezügliche Schritte gebe es auch in den Werken in Rumänien.

Rondo Ganahl investiere jedes Jahr einen zweistelligen Millionen Betrag in die Modernisierung der Maschinen und Anlagen. „Das Service-Niveau und die Anforderungen steigen. Der Markt fordert kontinuierlich mehr Leistung. Das geht nur über Investitionen“, so Gruber. Deshalb brauche das Unternehmen auch entsprechende Erträge, um diese Investitionen finanzieren zu können.

Für 2014 erwarte man ein leichtes mengenmäßiges Wachstum. Aber: „Es herrscht auf den Märkten keine Jubelstimmung. Das erste Quartal verlief in Rumänien noch am besten“, sagte Gruber. Die Wirtschaftsprognosen seien mit allergrößter Vorsicht zu genießen, denn das Geschäft werde von Jahr zu Jahr kurzfris-
tiger.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.