Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Nur in der Klassikwelt gibt es noch spaßige Geldanlagen

Bei der 7. Klassikwelt Bodensee in Friedrichshafen bringen 800 Aussteller Nostalgisches in die Messehallen. Auch Airshow und Meilen-Sprints sind Hingucker.

Jochen Dedeleit

Roland Bosch ist die Zeitreise so viel wert, dass er sie an den Beginn seiner Ausführungen stellte. Der Projektleiter der heute beginnenden 7. Klassikwelt Bodensee hob die Firma Junghans hervor, weil deren 50 Fahrzeuge umfassende Sonderschau etliche Highlights verspricht. „Der Sprung vieler Hersteller auf die Retrowelle ist ein deutliches Zeichen dafür, dass früher alles oder zumindest vieles besser war. Wie viel besser, zumindest optisch gesehen, zeigt zur Klassikwelt eine automobile Zeitreise der Firma Junghans, in der die Vielfalt und Schönheit der Vorkriegsklassiker vom De Dion von 1902 bis zu den Luxuskarossen von Maybach, Horch oder Packard der 1920er- und 1930er-Jahre, der Belle Epoche, zu bewundern sind.“ Mit dabei sind auch acht seltene Rennfahrzeuge von Miller, Adler, Invicta, Maserati und Ferrari. „Es handelt sich hierbei zweifelsohne um eine spaßige Geldanlage.“

Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann („Das ist unsere Messe zum Anfassen!“) fand seine „Lieblingsüberschrift“ zu diesem Thema im „Handelsblatt“: „Spaß überholt Spekulationen.“ Seltene Rennfahrzeuge, elegante Vorkriegsklassiker, das neue Event „Speed, Sound & Brands“, US-Cars, ein Nostalgie-Campingplatz, die Klassikwelt-Parade heute Abend mit kubanischem Flair auf dem Messegelände und die Premiere des restaurierten Dampfschiffs „Duchess of Argyll“ mit dem Harder Kapitän Reinhard Kloser an der Spitze.

Welt der Oldtimer

Die Klassikwelt Bodensee, Verkaufs- und Eventmesse für Klassiker zu Lande, zu Wasser und in der Luft – Wellmann: „Welche Messe hat einen See und einen Flughafen in der Nähe?“–, bietet von heute bis Sonntag historische Autos, Motorräder, Traktoren, Flugzeuge und Boote. In zehn Messehallen und auf insgesamt 80.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die (Oldtimer-)Welt noch in Ordnung. Wobei: Beim EU-Verständnis zum Begriff Oldtimer muss der Liebhaber wissen, dass davon ausgegangen wird, „dass Oldtimer wenig oder gar nicht auf öffentlichen Straßen gefahren werden“.

800 Aussteller, darunter Händler, Restaurierungsbetriebe, Ersatzteilanbieter, Zubehör- und Dienstleistungen sowie Clubs und Teilnehmer – insgesamt 18 aus Österreich – präsentieren ein hochwertiges Angebot rund um das Thema Oldtimer. Auf über 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind in der Messehalle A4 namhafte Händler wie Arthur Bechtel und Motorworld aus Böblingen präsent. Neben der „Duchess of Argyll“ eine weitere Rarität ist der Delta 1. Dieser Prototyp wurde als Vollkunststoff-Konzeptstudie für die IAA 1967 entwickelt. Das Erscheinungsbild des Delta 1 war für die damalige Zeit absolut neuartig und sorgte für Furore, ging aber nie in Serie und geriet in Vergessenheit, bis er 1977 von Dachdeckermeister Werner Brendel auf einer Wiese bei Frankfurt entdeckt wurde.

Fliegende Raritäten

Aber auch fliegende Veteranen sind bei der Klassikwelt Bodensee am Start: Mit zwei Warbirds vom Typ North American P-51 und Yak-3 sowie dem Propeller-Airliner deHavilland Dove kommen seltene Maschinen nach Friedrichshafen. Zu den weltweit besten Kunstflug-Piloten zählt Matthias Dolderer, Pilot bei Red Bull Air Race. Er zeigt sein Können im Rahmen der täglichen Airshow von 14.30 bis 15 Uhr und ist mit seiner Edge 540 am Start. Im Fliegerhangar der Messehalle A3 ist der berühmte Dreidecker des Roten Barons, Manfred von Richthofen, zu bewundern. Außerdem bietet das Flugwerk Mannheim Rundflüge mit der T-6, Broussard, Tiger Moth, Stampe und Boeing Stearman an.

Energiegeladene Zukunft

Die Messe „e-mobility-world“ rollt energiegeladen in die Zukunft. Sollte sie zumindest. „Wir sind 2009 damit eingestiegen, als eine Art Goldgräberstimmung herrschte. Jetzt, fünf Jahre später, herrscht nur noch eine Totengräberstimmung. Aber wir glauben an dieses Thema“, sagt Roland Bosch. Im Rahmen einer Sonderschau sind etliche Fahrzeuge vertreten und stehen für Testfahrten zur Verfügung: Die E-Autos von Tesla, Smart, Mitsubishi, Renault sowie weitere rund 30 Aussteller zeigen in der Messehalle A7 die aktuelle elektrische Mobilität auf zwei, drei und auf vier Rädern.

Wissenswertes

Aus Vorarl­berg kommen neben der „Duchess of Argyll“ Austria Custombike aus Feldkirch, Biker’s & Western Goods, die US Car-Show und der Felgenservice (allesamt aus Dornbirn), die Höchster „True Cars – Still on the road“ sowie die Hohentwiel-Schifffahrtsgesellschaft und das Classic Center aus Hard.

Beim neuen Rahmenevent „Speed, Sound & Brands“ kommen auch die Fans neuer Sportscars auf ihre Kosten. Wenn auf dem Messerundkurs die neuen Fahrzeuge gemeinsam mit ihren klassischen Vorgängern antreten, treffen Autogenerationen aufeinander. Hier dreht der rassige Mercedes-Benz Flügeltür SL 300 aus den 1950er-Jahren gemeinsam mit dem neuen SLS schnelle Runden. Wenn der Ur-Elfer von Porsche in einer Runde mit dem Elfer der neuesten Generation vom Typ 991 in den Ring steigt, steht nicht der Speed, sondern vielmehr die automobile Entwicklungsgeschichte im Vordergrund.

Zum ersten Mal gibt es das Beschleunigungsrennen für Motorräder bis Baujahr 1983, den „Klassik Sprint“ am Bodensee. Sowohl am Samstag wie auch am Sonntag dürfen sich die Teilnehmer und die Zuschauer auf spannende Rennen auf dem Boxenstop-Messerundkurs freuen.

Die Klassikwelt Bodensee und die „e-mobility-world“ geht von heute bis Sonntag, 25. Mai, über die Bühne. Die Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Wer mit dem eigenen Oldtimer nach Friedrichshafen kommt, für den stehen kostenlose Parkplätze auf dem Freigelände zwischen den Messehallen zur Verfügung (der Bikertreff ist vor der Halle B4).

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.