Versicherungsfragen vor Urlaub abklären

Bregenz. Krank im Ausland und vorher den Krankenversicherungsschutz nicht abgeklärt – das kann teuer kommen. Werden die Ferien in Österreich verbracht, ist der gewohnte Schutz – mit der e-card gegeben. Anders sieht dies bei Reisen ins Ausland aus. Im Vorfeld ist dabei einiges abzuklären und zu beachten. In der EU, den EWR-Ländern (Island, Norwegen, Liechtenstein), der Schweiz, Serbien und Mazedonien gilt grundsätzlich die Europäische Krankenversicherungskarte (kurz EKVK), die sich auf der Rückseite der e-card befindet. Um unnötige Selbstkosten zu vermeiden, ist es sinnvoll, entweder vor Reiseantritt oder bei Ankunft am Urlaubsort sich zu erkundigen, welche Ärzte und Krankenhäuser im Umkreis die EKVK akzeptieren. Ansonsten müssen die Kosten für etwaige Behandlungen vom Versicherten selbst getragen werden. Die VGKK erstattet in dem Fall maximal 80 Prozent des Vertragstarifes. Hierfür ist die Vorlage einer detaillierten Originalrechnung notwendig. Fremdsprachige Rechnungen müssen gut lesbar sein und einen deutlichen Stempelabdruck der Behandlungsstelle ent­halten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.