Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Oberst will nicht nur bei SPÖ für Sicherheit sorgen

Bregenz. Mit dem Dornbirner Thomas Hopfner feierte am Dienstag ein weiterer Landtagskandidat seine „Pressekonferenz-Premiere“. Für die SPÖ wird der Leiter der Polizeischule in Feldkirch Gisingen im September auf Platz 6 ins Rennen gehen. Der aus Alberschwende stammende Sicherheitsexperte ist bereits seit drei Jahren bei den Sozialdemokraten aktiv. „Ich bin also kein Quereinsteiger“, stellt er klar.

Inhaltlich stellte der Oberst folgende Punkte in den Vordergrund: Zum einen soll den privaten Sicherheitsfirmen nicht zu viel Raum in den Kernbereichen der Polizeiarbeit gegeben werden. Kürzungen müssten überlegt erfolgen, die Bürger sollten sich sicher fühlen. „Mit Zahlenspielereien im Zusammenhang mit der Kriminalstatistik werden oft falsche Vorstellungen geweckt. Wir brauchen eine Kommunikation und ein Auftreten der Polizei, das Vertrauen fördert“, sagte Hopfner.

Durch die Reformen bei der Polizei sei eine Bürokratieflut entstanden. Kritik äußerte Hopfner auch im eigenen Funknetz, das für die Blaulichtorganisationen des Landes(Feuerwehr, Rettung, Wasser- und Bergrettung) aufgebaut wurde. Die Bundespolizei sei an dieses Netz nicht angebunden – es sei nicht kompatibel zum Funknetz des Bundes.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.