Geschäftsleute um halbe Million Euro betrogen

Vorarlberger lockte Unternehmern in Wien, Salzburg und Nieder-ös­terreich Geld für „Projekte“ heraus. In Graz wurde er gefasst.

Er war im Reitgeschäft tätig und arbeitete auch als Redakteur für eine Fachzeitschrift. So kam ein 33-jähriger Vorarlberger an seine „Kunden“, denen er dann verschiedene „Projekte“ schmackhaft machte. Und von denen er dafür hohe Summen als Darlehen erhielt. Doch die Gelder verschwanden anscheinend in den Taschen des zuletzt in der Steiermark lebenden Mannes.

Dort, am Stadtrand von Graz, konnte der Vorarlberger vor Kurzem verhaftet werden. Er hatte zuletzt in der Steiermark, im Großraum Graz, seinen Wohnsitz gehabt. Mitte Mai kam es dort, im Bezirk Graz-Umgebung und im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag auch zu Hausdurchsuchungen, wie die Staatsanwaltschaft Salzburg bestätigte. Diese ist in der Sache federführend, denn es war ein Salzburger Geschäftsmann, der als erster der Geschädigten Betrugsanzeige erstattet hatte.

Zu diesem Zeitpunkt sollen zumindest elf Personen in Salzburg, Wien und Niederösterreich, aber auch ein Autohändler aus der Steiermark von dem Vorarlberger um insgesamt rund 570.000 Euro gebracht worden sein. Bezüglich weiterer 210.000 Euro werde, so die Staatsanwaltschaft, wegen versuchten Betruges derzeit noch ermittelt.

Während die meisten Geschädigten Geld für verschiedenste Projekte gezahlt hatten, soll dem steirischen Autohändler ein Pferdetransporter herausgelockt worden sein. Der 33-Jährige soll ihm zuvor eine Online-Zahlung vorgegaukelt haben, die allerdings nie stattgefunden hat.

Mittlerweile wurde der Vorarlberger von der Steiermark in die Stadt Salzburg überstellt, wo er in der Justizanstalt in Untersuchungshaft sitzt – zumindest bis Ende Juni. Bis dahin soll laut Staatsanwaltschaft die Anklage fertig sein.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.