Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Asylquote Ende Jänner in Vorarlberg erfüllt

Bregenz. Per Ende Jänner erfüllt das Land Vorarlberg die Asylquote. Das hat Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Freitag in einer Aussendung bekannt gegeben. Mit dem Stichtag 31. Jänner seien insgesamt 1466 Asylwerberinnen und Asylwerber untergebracht. Das entspreche einer Quote von 100,89 Prozent. Damit werde Wort gehalten und „Handschlagqualität unter Beweis gestellt“.

In den vergangenen Wochen sei unter Hochdruck gearbeitet worden, um das zuvor gesetzte Ziel zu erreichen, sagten Wallner und der zuständige Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP). Vor allem die Verantwortlichen der Caritas und der Gemeinden, aber auch viele Privatpersonen hätten dabei mitgeholfen. Mit dem 31. Jänner löse sich die Herausforderung jedoch nicht in Luft auf, erinnerte der Landeshauptmann. Die Situation in vielen Ländern, in denen Krieg geführt werde, habe sich nicht geändert. In einer außerordentlichen Landeshauptleutekonferenz solle daher der künftige Umgang mit dem Thema Asyl besprochen werden. Wallner wünscht sich schnellere Verfahren und eine bessere Verteilung von Flüchtlingen im ganzen EU-Raum. Grünen-Landesrat Johannes Rauch merkte an, dass Asylwerber auch integriert werden müssten.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.