Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bregenzer Innenstadt hatte die meisten Passanten

Im Oktober waren von Montag bis Samstag exakt 55.996 Menschen in Bregenz unterwegs. In Dornbirn waren es 49.398, in Bludenz nur 29.135 Personen.

Sonja Schlingensiepen

Da wird die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann nicht entzückt sein“, meinte Markus Linhart. Das Bregenzer Stadtoberhaupt jedenfalls erfreuten die jüngst publizierten Zahlen der Cityteam Stadt- und Standortentwicklung umso mehr. Eine Passantenfrequenzzählung im Oktober ergab nämlich, dass in der Zeit von 6. bis 11. Oktober des vergangenen Jahres mehr Bürger in der Landeshauptstadt unterwegs waren als in Dornbirn oder Bludenz.

Höchstwert am Freitag

In Bregenz hatten die Studienverantwortlichen in der Kaiserstraße 3 Posten bezogen. Montag bis Samstag wurde die Zahl der Passanten zwischen 8 und 19 Uhr erhoben. Die meisten Fußgänger (10.309) waren demnach am Freitag unterwegs. Am Montag und Dienstag waren es 9474 beziehungsweise 9404. Am wenigsten Menschen wurden am Mittwoch (8367) gezählt. Überraschend niedrig war der Samstagswert (9260), der sich möglicherweise durch das schlechte Wetter erklären lässt.

Innerhalb des Erhebungszeitraumes wurden in der Bregenzer Innenstadt knapp 56.000 Personen gezählt. Konkurrent Dornbirn kam im selben Zeitraum auf knapp 49.400 Personen.

Gezählt wurde in der Messestadt vom Standort Marktstraße 4 aus. Der stärkste Tag – trotz Regenwetters – war der Markttag am Samstag mit 11.090 Besuchern. Die wenigsten Personen gab es am Donnerstag (6747), am Dienstag (6840) und am Freitag (7211). Gut besucht war die Marktstraße am Montag (8118) und am Mittwoch (8573).

Im Oberland hatten die Verantwortlichen der Cityteam Stadt- und Standortentwicklung die Stadt Feldkirch ausgelassen und nur die Bludenzer Innenstadt genauer unter die Lupe genommen. Gezählt wurden in der Oktoberwoche jene Passanten, die die Werdenbergerstraße 33/38 passierten.

Besondere Anziehungskraft hatte die Alpenstadt am Montag (5960) sowie am Freitag (4964). An beiden Tagen hatte es Petrus gut mit den Bludenzern gemeint, so dass diese bei Sonnenschein durch die Stadt flanieren konnten. Bewölkt war das Wetter am Samstag (4502). Regen dominierte am Mittwoch (4240) und Donnerstag (4666). Insgesamt wurden in der Oktoberwoche in der Bludenzer Innenstadt mit 29.135 die wenigsten Passanten gezählt.

Die Gründe für die Top-Werte der Bregenzer sieht Bürgermeister Markus Linhart in der guten Zusammenarbeit zwischen Verantwortlichen der Stadt und der Wirtschaft. „Zudem haben wir auch das Stadtmarketing neu aufgestellt und bereits vor Jahren wichtige Projekte wie etwa den Bau der Hafentiefgarage auf Schiene gebracht“, erklärt das Stadtoberhaupt.

Weitere Projekte umgesetzt

Im Laufe der vergangenen Jahre seien zudem die Kaiserstraße saniert, der Hafen und der Kornmarktplatz neu gestaltet worden. Drei größere Projekte, die ebenfalls dazu beigetragen hätten, mehr Passanten in die Innenstadt zu locken und die Wirtschaft zu stärken.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.