Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Petition

Forderungskatalog an Regierung erstellt

Verantwortliche der Initiative „vau|hoch|drei“ haben Dienstag Landtagspräsidenten Harald Sonderegger eine Petition für eine gemeinwohlorientierte Raumordnung in Vorarl­berg überreicht. Demnach habe sich der Grundstücksmarkt in den vergangenen Jahren zu einem oligopolistischen Markt entwickelt. Nur wenige Nachfrager würden die Preise bestimmen. Jene, die dementsprechende finanzielle Mittel zur Verfügung hätten. Bauland werde also gehortet, das Gemeinwohl vernachlässigt. Leidtragende seien junge Familien und Wirtschaftstreibende. Der Vorarlberger Landtag habe in einer Entschließung schon vor Jahren die Landesregierung ersucht, gesetzliche Möglichkeiten zur Vermeidung von Baulandhortung zu prüfen. Zwar sei geprüft worden. Das Raumordnungsgesetz sei aber bis dato nicht gemeinwohlorientiert ausgerichtet. Die Gesetzgebung habe bei jüngsten Novellierungen sogar Interessen wie jene der Eigentümervereinigung weiter gestärkt, heißt es seitens der Initiatoren.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.