Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bludenz

Häftling nach Zellenbrand verstorben

Jener 28-Jährige, der bei einem Brand in seiner Zelle im Polizeianhaltezentrum in Bludenz Anfang April lebensgefährlich verletzt worden war, ist am Sonntag in einer Spezialklinik seinen schweren Verletzungen erlegen. Das bestätigte die Polizei am Donnerstag. Der Mann war in der Nacht auf den 7. April in das Anhaltezentrum gebracht worden. Er sollte dort eine 14-tägige Verwaltungsstrafe verbüßen. Nach kurzer Zeit meldete die Brandmeldeanlage das Feuer. Ein Wachebeamter zog den Häftling aus den Flammen und erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Die Polizei ging davon aus, dass der Österreicher selbst das Feuer gelegt hatte. Er lag bis zu seinem Tod im Koma und konnte nicht vernommen werden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.