Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

KATER MURZ IM GESPRÄCH

Fast ein PR-Supergau im Westen

Grüß dich, Florian. Ich hab mir gedacht, ich schau mal im Büro des neuen Landespressechefs vorbei.

Florian Themessl: Das ist ganz nett, Murz, nur hab ich leider gar keine Zeit. Du weißt ja: Wir übernehmen jetzt den LH-Vorsitz.

LH wie Leithammel?

Themessl: Murz, bei der Gelegenheit würde ich dich bitten, deine Wortwahl künftig zu überdenken. Immerhin sprichst du ab sofort vom Vorsitzenden der Landeshauptleutekonferenz.

Und die mit der Vorsitzübernahme verbundenen Weltereignisse werden nun bedauerlicherweise im bescheideneren Rahmen über die Bühne gehen.

Themessl: Warum?

Der für heute geplante Übergabe-Event auf der Bielerhöhe ist ja offenbar schon wegen des Bundesparteitages in Wien geplatzt. Und Sebastian, der neue Messias der ÖVP, wird wohl auch in den kommenden Monaten alles bisher Dagewesene überstrahlen.

Themessl: Dafür hatten wir am Freitag ein ganz wunderbares Event im Bregenzer Festspielhaus. Mit tollen Reden und …

Aber welch bewegendes Fest hätte an der Grenze zu Tirol gefeiert werden können. Zwei starke Bundesländer, deren Landeshauptleute ihren eigenständigen Weg gehen. Günther Platter hätte das Andreas-Hofer-Lied anstimmen können. Und Reinhold Bilgeri könnte im Duett mit dem frischgebackenen Preisträger der Adenauer-Stiftung ein „Oho Vorarlberg“ intonieren.

Themessl: Ja, danke für den Vorschlag Murz, ich weiß, wessen Ideen in der Landespressestelle auch künftig nicht berücksichtigt werden.

Das war sehr unhöflich. Aber erzähl doch mal etwas über deine tollen Ideen. Wann und wo willst du denn die Vorarlberger Fahne hissen, jetzt, nachdem das Parlament umgebaut wird?

Themessl: Da befinden wir uns noch in Absprache mit der Nationalratspräsidentin.

Und alle weiteren weltbewegenden Reden des Vorsitzenden der LH-Konferenz werden im Getöse des Wahlkampfes und der Koalitionsverhandlungen untergehen. Wäre nicht wenigstens die Pressestunde am Sonntag, wäre das ein wahrer PR-Supergau.

Themessl: Wir werden unsere Botschaften schon zu geeigneter Zeit rüberbringen, Murz. Mach dir da mal keine Sorgen.

Ja, ich schau dann mal bei den Bürgermeistern vorbei.

Themessl: Was willst du denn von denen?

Die scheinen – wie beim Gemeindegesetz gesehen – wichtig zu sein. Deinem Walli war ja der Frieden mit den Ortskaisern offenbar mehr wert als der mit den Grünen.

Themessl: Unsinn.

Außerdem machen die Bürgermeister die cooleren Ausflüge. Am Donnerstag zum Beispiel waren sie in der Stiegl­brauerei in Salzburg.

Themessl: Die waren beim Gemeindetag in Salzburg.

Gemeindetag? Ich schau trotzdem mal bei Harry & Co. vorbei.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.