Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Musiktheater Vorarlberg

„Jesus“ aktuell wie nie

Margit Hinterholzer, Hannah Beck (Jugendbeirätin), Darius Merstein (Jesus), Regisseurin Barbara Schöne, Produktionsleiterin Susanne Amann, Martin Werth (Judas) und Janine Hagspiel (Produktionsleiterin in Karenz) (v.l.).  Magisch (7)

Margit Hinterholzer, Hannah Beck (Jugendbeirätin), Darius Merstein (Jesus), Regisseurin Barbara Schöne, Produktionsleiterin Susanne Amann, Martin Werth (Judas) und Janine Hagspiel (Produktionsleiterin in Karenz) (v.l.).  Magisch (7)

Die Verantwortlichen des Musiktheaters Vorarlberg mtvo luden kürzlich zur Premiere der heurigen Musical-Produktion „Jesus Christ Superstar“ von Andrew L. Webber nach Götzis Ambach. Für Intendant Nikolaus Netzer ist es die zehnte Saison. Einmal mehr überzeugte er als Dirigent und mit der engagierten Regisseurin Barbara Schöne das gesamte Publikum und die Kritiker. Voller Enthusiasmus spielen, singen und arrangieren 120 Akteure, davon viele Ehrenamtliche und auch besonders Jugendliche, wie Präsidentin Margit Hinterholzer anfangs ausführte. Die absolut heutige Deutung der letzten sieben Tage Jesu sahen auch Landesrat Christian Bernhard, die Bürgermeister Fritz Maierhofer (Koblach) und Werner Müller (Klaus) und die Landtagsabgeordneten Michael Ritsch sowie Werner Huber. Mitgerissen hat die Inszenierung auch die Ärzte Markus Albrecht und Alexander Pohl sowie Jürgen Beiser (Beiser Galvanik), Christian Vögel (VC-real), Herbert Mittelberger (Conceptlicht) oder Emilio Bietti (Epos). Das Erfolgs-Musical wird noch bis 22. Oktober in Götzis und am 24. Oktober in einem Gastspiel in Lustenaus Kirche St. Peter und Paul gespielt.

<p class="caption">... Margit Hinterholzer, Präsidentin des mtvo</p>

... Margit Hinterholzer, Präsidentin des mtvo

<p class="caption">Heidi und Arno Amann mit Enkeltochter Alina.</p>

Heidi und Arno Amann mit Enkeltochter Alina.

<p class="caption">Beate Puff (Hotel am Garnmarkt), Stefan Kopf.</p>

Beate Puff (Hotel am Garnmarkt), Stefan Kopf.

<p class="caption">Jürgen (Donau Versicherung) und Nicole Gmeiner.</p>

Jürgen (Donau Versicherung) und Nicole Gmeiner.

<p class="caption">Volunteer Sina Langenscheidt und Martin Frontull (mtvo-Vorstand).</p>

Volunteer Sina Langenscheidt und Martin Frontull (mtvo-Vorstand).

<p class="caption">Werner Huber und Landesrat Christian Bernhard.</p>

Werner Huber und Landesrat Christian Bernhard.

Drei Fragen an

1 Wer steckt hinter dem Musiktheater Vorarlberg?

Margit Hinterholzer: Das mtvo gibt es schon seit den späten 1940er-Jahren in Götzis. Gespielt wird seit nunmehr zehn Jahren unter der Intendanz von Nikolaus Netzer. Im Drei-Jahres-Rhythmus gibt es Oper, Operette und Musical mit jeweils rund 120, vielfach ehrenamtlichen Mitwirkenden. Zudem sind rund fünfzig Firmenpartner und zahlreiche Botschafter für die Kultur-Institution im Einsatz.

2 Welche Besonderheiten haben sich bei „Jesus Christ Superstar“ zugetragen?

Hinterholzer: In der rund einjährigen Vorbereitungszeit natürlich einige. Aber einzigartig ist wohl die Patenschaft für den „Jesus“ durch die Katholische Kirche Vorarlberg und Bischof Benno. Außerdem unser Gastspiel in Lustenau, und zwar in der großen Kirche St. Peter und Paul.

3 Was steht nächstes Jahr auf dem Spielplan?
Hinterholzer: Turnusgemäß wieder eine Oper. Gezeigt wird eine Belcanto-Oper „I Capuleti e i Montecchi“ von Vincenzo Bellini. Zudem gibt es wieder den Sommerball in Lustenau und die Kulturfahrt nach München.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.