Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Feldkirch

Millionenpleite von Feldkircher Prozessengineering-Firma

Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung über „HAFI“ ­Engineering & Consulting Gesellschaft m.b.H. eröffnet.

Am Landesgericht Feldkirch wurde ein millionenschweres Insolvenzverfahren in die Wege geleitet. Wie der KSV1870 Vorarl­berg berichtet, wurde über die „HAFI“ Engineering & Consulting Gesellschaft m.b.H. mit Sitz in Feldkirch ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet.

Das Unternehmen betreibt Prozessengineering sowie die Entwicklung und Produktion von und den Handel mit Produkten für die Druckluft-, Vakuum-, Förderungs-, Kälte-, Prozessgase- und Umwelttechnik. Angeschlossen sei der Service dieser Produkte.

110 Gäubiger. Die Produktion erfolge größtenteils durch ein der Gruppe zugehöriges Unternehmen in Ungarn. Geschäftsführender Gesellschafter ist Adalbert Schwald, zu den Miteigentümern gehört auch die „HAFI“-Beteiligungs-Gesellschaft m.b.H. Von dem Verfahren seien rund 110 Gläubiger betroffen. Die Höhe der Passiva wird von der Schuldnerin mit 12,9 Millionen Euro angegeben. Die Hauptursache für diese Insolvenz liegt nach Angaben Schuldnerin im Wegfall eines potenziellen Investors für eine Kapitalerhöhung.

Sanierungsplan. Jetzt wird vom Schuldner ein Sanierungsplan mit einer 30-prozentigen Quote binnen zwei Jahren vorgeschlagen. Die Finanzierung soll durch Kundenforderungen und die Fortführung des Unternehmens erwirtschaftet werden.

Zum Sanierungsverwalter wurde der Dornbirner Rechtsanwalt Tobias Gisinger bestellt. Die Prüfungs- und Berichtstagsatzung ist für 14. Dezember avisiert. Die Anmeldefrist für Gläubiger­forderungen endet am 30. November.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.