Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Brauchtum

Die Räucherzeit beginnt.

Die Räucherzeit beginnt.

Zeit des Räucherns
beginnt nun

Ab Allerheiligen (1. November) bis Maria Lichtmess (2. Februar) wurde in den Häusern geräuchert. Daher passten zu diesen Festen die vielen Räucherkräuter, die in hiesigen Breiten üblich waren. Zu Allerheiligen war vor allem der Wacholder beliebt zum Räuchern.

Wacholder ist bekannt unter den Volksnamen Weihrauchbaum, Kranewittenbaum, Rechholder, Reckholder, Gichtbaum, „Leakatotaus“. Wacholder entfaltet sich an Felsenritzen, hält allem stand, erdet, verwurzelt und stärkt. Der Wacholder gilt als der Wächter der Gesundheit. Die Kelten verehrten Wacholder als heiligen, als Schutz- und Lebensbaum. Mit Wacholder-Räucherungen wollten die Menschen schädigende Einflüsse von sich fernhalten und vor allem krankmachende Dämonen vertreiben.

Wacholder bedeutet auch: ahnen – eine Ahnung haben von unsichtbaren, im Nebel liegenden Dingen. Wacholder ist eine große Kraft- und Schutzpflanze, schafft einen sakralen Raum und ist der Weihrauch der Alpen. Nun beginnt endlich die Räucherzeit.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.