Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

BRegenz

Straßenverkehr: Risiko senken

Seit dem Jahr 2000 sind 413 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr gestorben. Rund die Hälfte davon waren Pkw-Insassen. Dies berichten die Experten des VCÖ am Dienstag in einer Aussendung. Heuer sind bereits zwölf Menschen im Straßenverkehr umgekommen. Die bisher niedrigste Anzahl an Verkehrstoten gab es in Vorarlberg im Jahr 2015 mit neun. Die Hauptunfallursachen tödlicher Verkehrsunfälle sind zu hohes Tempo sowie Ablenkung und Unachtsamkeit. Vonseiten des VCÖ werden deshalb verstärkt Maßnahmen gefordert, um dem entgegenzuwirken. Neben vermehrten Kontrollen sei das Tempolimit insbesondere auf gefährlichen Abschnitten zu reduzieren. Auf Freilandstraßen sollte Tempo 80 die Regel sein. Wünschenswert wäre zudem der weitere Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.