Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Fashion und Dance bei „Sagmeister – Der Mann“ in Bregenz

„Hamlet“ modischinterpretiert

Gebhard und Heidrun Sagmeister, Designer Christian Weber (Weber + Weber), Caroline und Clemens Sagmeister.   Marion Hofer(4)

Gebhard und Heidrun Sagmeister, Designer Christian Weber (Weber + Weber), Caroline und Clemens Sagmeister.  

 Marion Hofer(4)

Bei „Sagmeister – Der Mann“ in Bregenz öffnete sich am Freitagabend, 1. Dezember, ein ganz besonderes Türchen. Gastgeber Clemens Sagmeister und Ehefrau Caroline („Der Kleine Sagmeister“) gaben in ihrem Modehaus in der Römerstraße einen Vorgeschmack auf den Bregenzer Tanzfrühling 2018. Und obwohl sich bei „Hamlet“ alles um „Sein oder nicht sein …“ dreht, stand diese berühmte Frage nicht im Mittelpunkt. Vielmehr musste es sein, dieser leidenschaftlichen Verbindung von Mode und Kunst eine Bühne zu geben. Dahinter steht nämlich das Vorarlberger Designerduo Weber + Weber Sartoria, das zusammen mit der Tanzgruppe ImPerfect Dance Company eine spezielle Garderobe entwickelt hat. „Wir haben die Tänzer mit exklusiven Modellen aus unserer ‚Felted Art‘-Linie ausgestattet“, erklärt Christian Weber den Gästen. Darunter Model, Schauspieler und Unternehmer Mike Galeli, Rechtsanwalt Andreas German mit Gabriele, das Galeristen-Ehepaar Elke und Herbert Alber, Rainer Troy (Theatercafé), Harald F. Künzle (Reiter Möbel), Markus Scholz (Römer VII) oder Manuela Knafel mit Gernoth Dobianer. Übrigens heißt es deshalb „Felted Art“, weil das Designerduo mit ganz speziell entwickelten Stoffen arbeitet, die in Italien bei kleinen Webern extra für Weber + Weber hergestellt werden.

Ein Tipp noch: Die Kollektionsteile sind exklusiv bei „Sagmeister – Der Mann“ erhältlich.

 Marion Hofer

<p class="caption">Markus Scholz, Outfit mit Schottenrock.</p>

Markus Scholz, Outfit mit Schottenrock.

<p class="caption">Marielle König-Moosmann und Mike Galeli.</p>

Marielle König-Moosmann und Mike Galeli.

<p class="caption">Sabine Hackl-Schatzmann und Gabriele Türtscher.</p>

Sabine Hackl-Schatzmann und Gabriele Türtscher.

<p class="caption">Susanne und Martin Sagmeister mit Michael Weiß (Meckatzer Löwenbräu).</p>

Susanne und Martin Sagmeister mit Michael Weiß (Meckatzer Löwenbräu).

<p class="caption">... Designer Christian ­Weber.</p>

... Designer Christian ­Weber.

Drei Fragen an

1 Was ist speziell an der Zusammenarbeit mit der ImPerfect Dancers Company?

Christian Weber: Es ist ein Fashion-Experiment. Mit traditionell inspirierten Schnitten, natürlichen Materialien wie Loden, Walk, Strick und Schnürlsamt. Mit Fertigung nach klassischem Schneiderhandwerk gelang es, für die Tänzer höchstmögliche Bewegungsfreiheit zu erreichen.

2 Wann ist ein Mann gut angezogen?

Weber: Wenn er sich in seiner Kleidung wohlfühlt. Denn das sieht man. Das kann sowohl im Casual-Outfit sein als auch im eleganten Dreiteiler. Sich gut anzuziehen, ist einfach: ein gutes Hemd zum Gilet, die Chino zum perfekt sitzenden Blazer. Mit Qualität ist man immer gut angezogen, unabhängig von Trends.

3 Wie lassen sich die Kurzlebigkeit der Mode und Nachhaltigkeit verbinden?

Weber: Nur edles Material altert edel. Billige Stoffe werden schäbig. Deshalb arbeiten wir mit ausgewählten Spezialisten in Italien. Das sind zum Teil kleine familiengeführte Betriebe. Eine bessere Qualitätskontrolle gibt es nicht.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.