Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

MUZ zieht nach Hittisau um

So soll der neue Stammsitz der MUZ GmbH in Hittisau aussehen.  Goldbeck Rhomberg

So soll der neue Stammsitz der MUZ GmbH in Hittisau aussehen.  Goldbeck Rhomberg

Der Alberschwender Stammsitz des Edelstahlverarbeiters MUZ ist mittlerweile zu klein geworden.

Von Günther Bitschnau/wpa

Der Edelstahlverarbeiter MUZ GmbH wird in naher Zukunft vom bisherigen Stammsitz in Alberschwende nach Hittisau übersiedeln. Wie der geschäftsführende Alleingesellschafter Markus Wegrzyn im Gespräch erklärte, beabsichtige MUZ die Errichtung eines neuen Produktions- und Verwaltungsgebäudes in Hittisau in der Nachbarschaft des Holzschuherzeugers Devich im Ortsteil Basen. Ausgelöst worden sei die Entscheidung zum Neubau durch den Platzmangel am bestehenden Stammsitz und die erfolglose Suche nach einem anderen Betriebsgrundstück in der Nähe, so Wegrzyn.

Baustart. Das neue, teils zweigeschossig ausgeführte Betriebsgebäude in Hittisau werde eine Nutzfläche von rund 1500 Quadratmetern aufweisen, davon etwa 1200 Quadratmeter allein für die Produktion. Derzeit seien die behördlichen Genehmigungsverfahren am Laufen. Mit einem Baubeginn rechnet Wegrzyn in den kommenden Wochen. Die Fertigstellung sei für November 2018 geplant. Errichtet wird der Neubau von Goldbeck Rhomberg als Generalunternehmer. Das gesamte Investitionsvolumen für Grundstückskauf und Neubau inklusive Ausstattung beziffert der MUZ-Eigen­tümer mit rund 2,6 Millionen Euro.

Verkauf. Nach der Übersiedlung von Alberschwende nach Hittisau werde der bisherige Stammsitz zur Gänze aufgelassen. Das Grundstück werde an das Unternehmen Steinmetz Lenz verkauft.

Die MUZ GmbH wurde 1999 gegründet und beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt und produziert CNC-Drehteile und CNC-Frästeile aus Edelstahl und anderen Materialen nach den Vorgaben der Kunden.

Darüber hinaus entwickelt MUZ eigene Produkte und Bauteile wie Glasvordächer, Geländer-Endkappen sowie Glaspunkthalter aus Edelstahl. Im Geschäftsjahr 2017 wurde nach Angaben von Wegrzyn ein Umsatz von rund 2,9 Millionen Euro erzielt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.