Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bregenz

Neos plädieren fürWeideschlachtung

Schlachtung am Ort der Tierhaltung hätte Vorteile für Vieh und Menschen, betont Landwirtschaftssprecher Matt.

Auf die Ermöglichung der Weideschlachtung wird vonseiten der Vorarlberger Neos gepocht. „Aus Gründen des Tierwohls, wie aber auch im Interesse der Landwirte und der Konsumenten“ sei von den Pinken bereits im Juni 2016 ein entsprechender Antrag eingebracht worden. Das betonte Daniel Matt, Landwirtschafts- und Tierschutzsprecher der Partei, am Dienstag in einer Aussendung.

Die möglichst schonende, stressfreie und tiergerechte Schlachtung am Ort der Tierhaltung sei für alle Seiten geradezu ideal, heißt es in der Pressemitteilung.

Vonseiten der Neos werde deshalb schon lange gefordert, die rechtlichen Möglichkeiten „für diese Art der tiergerechten Tötung zum Zweck der Fleischgewinnung“ zu schaffen. Diese werde unter anderem bereits in der Schweiz und Deutschland praktiziert. „Wir sind froh, dass es dank unserer Initiative zu einer Ausschussvorlage kam, und hoffen auf rasche und unbürokratische Umsetzung des Geforderten“, sagte Matt.

Tiertransporte. Gerade auch im Zusammenhang mit Tiertransporten könnte die Weideschlachtung nach Ansicht der Neos eine Verbesserung für das Wohl der Tiere bringen, erklärte der Abgeordnete weiter. Auch aus diesem Grund würden sich die Parteimitglieder weiter „mit großem Engagement dafür einsetzen“, kündigte der Landtagsabgeordnete an.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.