Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Aus dem Gerichtssaal

Sechs Faustschläge mitten ins Gesicht

Geständig, unbescholten, jung: Angeklagter kam für schwere Körperverletzung mit Geldstrafe davon.

Gleich sechs Faustschläge ins Gesicht hat der Ange­-
klagte einem angegurteten Autofahrer verpasst. Dadurch erlitt das Opfer einen verschobenen Nasenbeinbruch, der operativ behandelt werden musste.

Die Tat wurde als Verbrechen der schweren Körperverletzung gewertet. Dafür wurde der unbescholtene Arbeitslose am Landesgericht Feldkirch zu einer teilbedingten Geldstrafe von 1440 Euro (360 Tagessätze zu je vier Euro) verurteilt. Davon beträgt der unbedingte, zu bezahlende Teil 720 Euro. Weitere 720 Euro wurden für eine Probezeit von drei Jahren bedingt nachgesehen. Der Täter hat dem Opfer als Teilschmerzengeld 500 Euro zu überweisen.

Das milde Urteil, das der von Andreas Fussenegger verteidigte Angeklagte annahm, ist nicht rechtskräftig. Denn Staatsanwalt Johannes Hartmann nahm drei Tage Bedenkzeit in Anspruch. Der Strafrahmen für den angeklagten jungen Erwachsenen betrug eigentlich null bis fünf Jahre Gefängnis. Richterin Sabrina Tagwercher machte aber von der gesetzlichen Möglichkeit Gebrauch, nur eine Geldstrafe zu verhängen. Sie begründete ihre Entscheidung mit den vorliegenden Milderungsgründen: Der Angeklagte sei ein junger Erwachsener, der unbescholten und geständig sei.

Abfällig gesprochen. Der wütende Angeklagte hatte im Dezember 2017 in Dornbirn die Fahrertür eines Autos aufgerissen und auf den angegurteten Autofahrer eingeschlagen. Zuvor war über den Angeklagten angeblich abfällig gesprochen worden. „Das rechtfertigt aber Ihr Verhalten nicht“, sagte Richterin Tagwercher zum geständigen Täter.

Verteidiger Fussenegger hatte in der Hauptverhandlung um eine Diversion mit einer Geldbuße oder gemeinnütziger Arbeit ersucht. Damit wäre seinem unbescholtenen Mandanten eine Vorstrafe erspart geblieben. Die Richterin hielt aber eine diversionelle Erledigung wegen der Schwere der Schuld des Beschuldigten nicht für möglich.

 Seff Dünser

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.