Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bregenz

Ritsch: U-Ausschuss war auf richtiger Spur

Michael Ritsch äußerte Kritik an Hypo und ÖVP. Hartinger

Michael Ritsch äußerte Kritik an Hypo und ÖVP. Hartinger

SPÖ-Klubobmann Michael Ritsch sieht sich in der Entscheidung, 2016 einen Untersuchungsausschuss zur Hypo Landesbank Vorarlberg einzurichten, bestätigt. In dem Gremium sollten mögliche Verbindungen des Geldinstituts mit „steuerschonenden“ Praktiken bei Offshore-Unternehmen untersucht werden. Die von der Finanzmarktaufsicht gegen die Hypo ausgesprochene Geldstrafe zeige, dass der Ausschuss „auf der richtigen Spur“ gewesen sei, meinte der Sozialdemokrat. Gleichzeitig kritisierte er die Verantwortlichen der Volkspartei. Diese hätten die Arbeit in dem Gremium auf allen Ebenen torpediert und nur versucht, „die Hypo aus der Schusslinie zu zerren“. Aufklärung sei damit verhindert worden.

Doch Ritsch nahm auch die Vertreter der Landesbank ins Visier. Deren Reaktion auf das (noch nicht rechtskräftige) Straferkenntnis der Finanzmarktaufsicht sei symptomatisch für die Einstellung innerhalb des Geldinstituts. Statt Aufklärungsarbeit zu betreiben, werde die Veröffentlichung des Urteils kritisiert. „Das passt genau in das unkooperative und uneinsichtige Bild, das die Bank auch im Zuge des Untersuchungsausschusses abgegeben hat“, meinte der Klubobmann.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.