Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bregenz

Monitoringausschuss nimmt Arbeit auf

Der Vorarlberger Monitoringausschuss (VMA) ist ein unabhängiger Ausschuss, der hierzulande die Einhaltung der Rechte von Menschen mit Behinderungen nach der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen überwacht. Der Ausschuss nimmt Stellung zu Gesetzen und macht auf Problembereiche sowie Verbesserungsbedarf aufmerksam. Im März wurden nach einer Ausschreibung des Landesvolksanwaltes Florian Bachmayr-Heyda, der die Funktion des Ausschussvorsitzenden wahrnimmt, neue Mitglieder bestellt. „Diese Arbeit übernehmen Menschen mit unterschiedlichsten körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen“, erklärt Bachmayr-Heyda, „auch Personen aus den Bereichen wissenschaftliche Lehre und Menschenrechte arbeiten im Ausschuss mit.“

Am 23. Mai gibt es wieder eine öffentliche Sitzung des VMA im vorarlberg museum. Themen seien die Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderungen in Krankenhäusern, bei niedergelassenen Ärzten, in der Pflege sowie die Versorgung mit Hilfsmitteln und Therapien, heißt es. Es geht darum herauszufinden, wo Probleme bestehen und wie sie gelöst werden können. Obwohl ein Rechtsanspruch auf Inklusion besteht, gibt es laut VMA diesbezüglich noch viel zu tun, da Menschen mit Behinderungen immer noch als Bittsteller und als Menschen zweiter Klasse behandelt würden. Ein Schwerpunkt der Arbeit werde auch „Inklusive Bildung“ sein. Und ein besonderes Anliegen sei das Thema Behindertenparkplätze, die regelmäßig von Fahrzeuglenkern ohne Beeinträchtigungen besetzt würden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.