Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Gesund, selbstbestimmt und frei

Positives gab es von der Stiftung zu berichten. Klaus Hartinger

Positives gab es von der Stiftung zu berichten.

 Klaus Hartinger

Am Montag präsentierten Verantwortliche der Stiftung Maria Ebene den Jahresbericht 2017. Von hoher Auslastung war die Rede.

Traditionell ist nicht nur die Jahresbericht-Präsentation der Stiftung Maria Ebene. Traditionell ist mittlerweile auch das grundsätzlich positive Ergebnis. Am Montag stellten die Verantwortlichen die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres vor. „Das Jahr 2017 war erfolgreich. In Sachen Auslas­tung, Suchtprophylaxe, aber auch hinsichtlich des effizienten Mitteleinsatzes“, resümierte Verwaltungsdirektor Günter Amann. So wurden Sanierungs-, Projekt- und laufende Budgets in der Arbeit mit Suchtkranken eingehalten. Mehr noch. Es gebe in fast allen Bereichen leichte Einsparungen.

Herausforderung im Jahr 2017 war es laut Amann, offene Stellen im medizinischen Bereich zu besetzen. Zumindest seien Schlüsselpositionen mit dem Tiroler Primar Michael Willis als Krankenhausleiter und Anja Burtscher als Leiterin der Therapiestation Carina besetzt worden. Primar Willis ist seit etwa drei Monaten im Einsatz. Grundsätzlich will er die Arbeit seines Vorgängers Reinhard Haller fortsetzen beziehungsweise darauf aufbauen. Einen Schwerpunkt setzt er in Sachen Entstigmatisierung – des Anerkennens von Süchten als Krankheit.

Außerdem müssten die Herausforderungen im Personalbereich bewältigt werden. Und so werde auch 2018 das Hauptaugenmerk auf der Besetzung von Assistensarztstellen liegen. „Wir bieten attraktive Rahmenbedingungen für junge Mediziner. Trotzdem sind wir vom allgemeinen Ärztemangel in Vorarlberg betroffen“, berichtete Amann. Das Thema Personal werde die Verantwortlichen also weiterhin beschäftigen. Einerseits sei ein Drittel der Beschäftigten schon länger als 16 Jahre bei der Stiftung tätig. Andererseits seien mehr als 50 Prozent der Mitarbeiter älter als 50 Jahre. Eine Pensionierungswelle stehe in den nächsten Jahren bevor.

Abgabestelle. Positiv blickten die Verantwortlichen auf das 25-Jahr-Jubiläum der Beratungsstelle Clean. „Wir haben das Glück, dass die Patienten dort gut und engmaschig betreut werden“, betonte Primar Willis. In den Einrichtungen wird seit jeher abstinenzorientierte Suchtarbeit geleistet. Wobei es nicht nur um legale Substanzen wie Nikotin oder Alkohol geht, sondern auch um Opiate.

Neue Abgabestelle. Im Hinblick darauf wird voraussichtlich Anfang Juli dieses Jahres eine neue Abgabestelle in der Merbodgasse 10 Bregenz eröffnet. „Diese funktioniert quasi wie eine Apotheke, nur dass ausschließlich Substitutionsmittel ausgegeben werden“, erläuterte Thomas Halbherr von der Suchtberatung Clean. Der Vorteil: Jeder Patient, der sich für das Ersatzdrogenprogramm entschieden habe, werde bei der Abgabestelle unkompliziert und niederschwellig von Fachleuten betreut und finde soziale Anbindung. „Was ansonsten in der Praxis nicht so einfach ist.“

Auch die „Supro“ nimmt als Werkstatt für Suchtprophylaxe einen Platz in der ganzheitlichen Suchtarbeit der Stiftung Maria Ebene ein. Dabei soll vermieden werden, dass Menschen überhaupt in eine Abhängigkeit geraten.

Die Verantwortlichen setzen im Rahmen dessen bereits in Kindergärten und in Volksschulen an. „Ziel ist es, dass junge Menschen gesund, selbstbestimmt und frei heranwachsen“, betonte Heidi Achammer, stellvertretende Leiterin der „Supro“ in Götzis. Das Arbeitsgebiet hat sich laut Achammer um zusätzliche Tätigkeitsbereiche erweitert. Ein Beispiel dafür ist das Projekt „Wellenreiten“. Dabei geht es um Suizidprävention, die schwerpunktmäßig auf Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gerichtet ist.

 Danielle Biedebach

9488

Kinder, Jugendliche und Erwachsene wurden von den Verantwortlichen der „Supro“ in ihrer Präventions­arbeit erreicht.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.