Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Millionenverluste bei Zumtobel

Am Standort Vorarl­berg ist der Mitarbeiterstand um 3,9 Prozent auf 2072 Beschäftigte gesunken.Hartinger, Zumtobel (2)

Am Standort Vorarl­berg ist der Mitarbeiterstand um 3,9 Prozent auf 2072 Beschäftigte gesunken.

Hartinger, Zumtobel (2)

Jahresergebnis sank auf minus 46,7 Millionen Euro. Vorstand von Entwicklung enttäuscht. Keine Dividendenausschüttung.

Der börsennotierte Vorarlberger Lichtkonzern Zumtobel Group AG musste im Geschäftsjahr 2017/18 (April) einen Umsatzrückgang sowie deutliche Verluste hinnehmen. Wie die Verantwortlichen des Unternehmens am Donnerstag mitteilten, sei der Umsatz um 8,2 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro gesunken. Bereinigt um Währungseffekte betrug der Rückgang noch immer minus 5,8 Prozent. Deutlicher waren unterdessen die Veränderungen auf der Ertragsseite. So sank das Jahresergebnis (Net profit) von vormals plus 25,2 Millionen Euro jetzt auf minus 46,7 Millionen Euro. Auch das Ebit rutschte ins Rot und betrug minus 7,3 Millionen Euro.

Von Entwicklung enttäuscht. Der Zumtobel-Vorstand begründet die Entwicklung mit einem sehr intensiven Preiswettbewerb, welcher die Profitabilität des Unternehmens belaste. Dazu seien im Berichtsjahr „wichtige strategische Schritte zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit“ gekommen. „Die wirtschaftliche Entwicklung der Zumtobel Group im zurückliegenden Geschäftsjahr war enttäuschend. Der Vertrauensverlust von wichtigen Stakeholdern wie etwa den Kunden und dem Kapitalmarkt als auch das schwierige Industrieumfeld haben deutlich gezeigt, dass strategische sowie organisatorische Anpassungen notwendig sind, um das Unternehmen erfolgreich für die Zukunft aufzustellen“, sagte CEO Alfred Fel­der. Der neu formierte Vorstand habe in den vergangenen Monaten dringende operative Maßnahmen zur Stabilisierung des Geschäftes eingeleitet. Es werde mit Hochdruck an einer Zukunftsstrategie für die Zumtobel Group gearbeitet. „Den Weg der strategischen Neuorientierung werden wir mit vollem Engagement und mit aller Konsequenz einschlagen“, betonte Felder.

Die Entwicklung von Zumtobel geht auch am Personalstand nicht spurlos vorüber. So beschäftigte das Unternehmen zum Bilanzstichtag in der Gruppe 6224 Vollzeitkräfte inklusive Leiharbeitern. Das entspreche einer Reduzierung um 338 Mitarbeiter. Am Standort Vorarl­berg sank der Beschäftigtenstand um 3,9 Prozent auf 2072 Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund der deutlich verschlechterten operativen Entwicklung sei für das Geschäftsjahr 2017/18 keine Dividendenausschüttung geplant. Für die zukünftige Entwicklung seien „grundlegende organisatorische und strategische Veränderungen zusammen mit konkreten Restrukturierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen in allen Funktionsbereichen notwendig“. Alles soll ergebnisoffen auf den Prüfstand gestellt werden, meinte der CEO.

Das laufende Geschäftsjahr 2018/19 sieht der Zumtobel-Vorstand als „Übergangsjahr zur Stabilisierung und strategischen Neuausrichtung“. Bei den Prognosen sind die Verantwortlichen deshalb sehr vorsichtig. Aufgrund der großen anstehenden Veränderungen im Unternehmen und des deutlich verschlechterten Marktumfeldes sei von weiteren Umsatzrückgängen auszugehen. Zudem seien weitere Einmalbelastungen aus der strategischen Neuausrichtung in den nächsten Quartalen „sehr wahrscheinlich“.

Gelassene Analysten. Die Jahreszahlen 2017/18 von Zumtobel haben die Anleger offenbar schwer enttäuscht. Die Aktie des Leuchtenherstellers ist am Donnerstag in der Früh an der Wiener Börse eingebrochen. Eine erste Reaktion der Analys­ten der Baader Bank fiel eher gelassen aus. Die Zahlen für das Schlussquartal seien am unteren Ende der Markterwartungen ausgefallen. Zudem habe das Unternehmen für das laufende Jahr eine leichte operative Verbesserung in Aussicht gestellt. Negativ wird der Rückgang beim Eigenkapital bewertet.

<p class="caption">Beim neuen Terminal am Flughafen Oslo sorgte Zumtobel für die Lichtlösung.</p>

Beim neuen Terminal am Flughafen Oslo sorgte Zumtobel für die Lichtlösung.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.