Schöbi-Fink will vorerst abwarten

Nachdem bekannt wurde, dass der Bund die Gelder für Kinderbetreuung kürzen will, gibt es hierzulande unterschiedliche Reaktionen dazu.

Die für Kindergärten zuständige Landesrätin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) hat sich in einer ersten Reaktion auf die Vorschläge des Bundes zum Kinderbetreuungsbudget abwartend gezeigt. „Wir müssen genauer wissen, wofür die 110 Millionen Euro eingesetzt werden sollen, was die Kriterien sind“, sagte sie. M

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area