Projekt „Rhesi“ steht in Grundzügen

Das Rheintal (im Bild Kriessern/Mäder) wird ein neues Gesicht bekommen, sind die Verantwortlichen überzeugt. IRR

Das Rheintal (im Bild Kriessern/Mäder) wird ein neues Gesicht bekommen, sind die Verantwortlichen überzeugt.

 IRR

Nach jahrelanger Planung liegt nun die Grundstruktur für das Hochwasserschutz-Projekt vor. Frühester Baubeginn ist 2024.

Das internationale Hochwasserschutz-Projekt „Rhesi“ („Rhein – Erholung – Sicherheit“) ist nach sieben Jahren Planungsarbeiten nun im Wesentlichen ausgestaltet. Die Präsentation des sogenannten „Generellen Projekts“ am Freitag und Samstag bedeute einen entscheidenden Schritt voran, so der Tenor der V

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.