Aus dem Gerichtssaal

„Keinen Bock“ auf Lehre: Sozialhilfe gekürzt

19-jährigem Handelsschulabgänger wäre Modeverkäufer-Lehre zumutbar gewesen, meint Richter des Landesverwaltungsgerichts.

Von Seff Dünser

Weil der Absolvent einer Handelsschule keine Lehre machen will, wurde dem 19-jährigen Arbeitslosen die Mindestsicherung gekürzt. Das hat nun in zweiter Instanz Richter Manfred Böhler am Vorarlberger Landesverwaltungsgericht in Bregenz entschieden. Damit wurde der erstinstanzliche Besc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.