Aus dem Gerichtssaal

Straffung der Augenlider steuerlich abzugsfähig

Denn Lidstraffung und Augenbrauenhebung waren medi­zinisch notwendig, entschied Feldkircher Finanzrichter.

Die Vorarlberger Arbeitnehmerin ließ sich ihre Oberlider straffen und ihre Augenbrauen anheben. Dabei handelte es sich nach Ansicht des Richters des Feldkircher Bundesfinanzgerichts um keine Schönheitsoperationen, sondern um zwei medizinisch notwendige Eingriffe. Deshalb erklärte der Finanzrichter d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.