Bregenz

„Allianz für Vernunft und Menschlichkeit“

Gemeinsamer Antrag von Grünen, ÖVP, SPÖ und Neos fordert Mitsprache für Länder bei humanitärem Bleiberecht.

Trotz der Absage durch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ/siehe unten) wollen sich Vorarlberger Landespolitiker weiter dafür einsetzen, dass Länder und Gemeinden Instrumente erhalten, um bei der Entscheidung über ein humanitäres Bleiberecht mitreden zu kö

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area