Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

„Das Bundesamt isteine Fehlkonstruktion“

Anwalt Weh: „Die gut Integrierten kommen jenen, die für eine Verschärfung des Asylrechts sind, mehr ins Gehege.“ Hartinger

Anwalt Weh: „Die gut Integrierten kommen jenen, die für eine Verschärfung des Asylrechts sind, mehr ins Gehege.“ Hartinger

Interview. Die Kanzlei von Wilfried Ludwig Weh ist bekannt für die Bearbeitung schwieriger Asylfälle. Für Aufsehen sorgten in jüngster Zeit etwa die Trennung einer Flüchtlingsfamilie in Sulzberg oder die unerbittliche Außerlandesbringung des pakistanischen Lehrlings Quamar Abbas. Der Experte für internationale Grundrechte erklärt, warum das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) dezentralisiert gehört und wie gerichtliche Entscheidungen verbessert werden könnten.

Von Jörg Stadler

Herr Weh, vor Ihnen liegen drei Ausgaben des Fremden- und Asylgesetzes von 2006, 2012 und 2016. Der Umfang nimmt offensichtlich überproportional zu. Ein Bild, das mehr als Tausend Worte sagt?

Wilfried Ludwig Weh: Ja, denn die Legistik hat kein System. Die Legistik reagiert auf Fehler,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.