Feldkirch

AK-Umfrage: Mieter von Kosten stark belastet

Die AK-Verantwortlichen wollen im sozialen Wohnbau keine befristeten Mietverträge mehr.  APA

Die AK-Verantwortlichen wollen im sozialen Wohnbau keine befristeten Mietverträge mehr.  APA

Unter anderem eine Forcierung des sozialen Wohnbaus mit Angeboten für Niedrigverdiener soll Entlastung bringen.

Mehrere Forderungen haben die Verantwortlichen der Vorarlberger Arbeiterkammer (AK) in Sachen Wohnbau. Darüber wurde am Dienstag in einer Aussendung informiert. Unter anderem sprechen sich AK-Präsident Hubert Hämmerle und AK-Direktor Rainer Keckeis für eine Forcierung des sozialen Wohnbaus mit günst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.