Wallner: Keine Toleranz für Kriminelle

Die Bluttat in Dornbirn hat nach Ansicht von Landeshauptmann Markus Wallner und Staatssekretärin Karoline Edtstadler eine Lücke im Asylrecht aufgezeigt.

Die Bluttat in Dornbirn hat nach Ansicht von Landeshauptmann Markus Wallner und Staatssekretärin Karoline Edtstadler eine Lücke im Asylrecht aufgezeigt.

Landeshauptmann Markus Wallner und Staatssekretärin Karoline Edtstadler orten Lücke im derzeitigen Asylsystem.

Nicht einfach zur Tagesordnung übergehen könne man nach einer Bluttat wie jener in der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn am Mittwoch. Das betonten am Freitag Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Innenministerium, und Landeshauptmann Markus Wallner (beide ÖVP) bei einem gemeinsamen Pressegespräch i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.