Anklage: 1,8 Millionen Euro hinterzogen

Bei Probebohrungen 2016 wurden Plastik­teile, Batterien und Nagellackfläschen entdeckt.

Bei Probebohrungen 2016 wurden Plastik­teile, Batterien und Nagellackfläschen entdeckt.

Ex-Häusle-Managern wird vorgeworfen, durch illegales Vergraben von Müll Grundwasser und Böden verschmutzt zu haben.

Von Seff Dünser

Jahrelang wurden vom Lustenauer Recyclingunternehmen Häusle tonnenweise Abfälle illegal vergraben. Dadurch wurden Grundwasser und Böden stellenweise für eine lange Zeit verunreinigt, heißt es in der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Feldkirch. Zudem wurden dabei laut Anklage 1,8 M

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.