Grass Beschläge steigt auf die Bremse

Der Bau der Produktionsstätte wird auf unbestimmte Zeit verschoben. NEUE Archiv

Der Bau der Produktionsstätte wird auf unbestimmte Zeit verschoben. NEUE Archiv

Umsatzprognose für 2019 wird nach unten revidiert – Bau von 21.000 Quadratmetern Produktionsfläche in Hohenems wird verschoben.

Von Günther Bitschnau

Der zur deutschen Würth-Gruppe gehörende Beschlägehersteller Grass GmbH (Hauptsitz in Höchst, Anm.) muss aufgrund trüber Konjunkturprognosen und Rückgängen in wesentlichen Absatzbranchen seine Umsatzprognose für 2019 nach unten revidieren. Wie Thomas Zenker, Geschäftsführer und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area