„Es hat sich was getan, aber nicht genug“

Für eine bessere Infrastruktur und mehr Sicherheit für Radfahrer setzt sich der neue Verein ein.  Klaus Hartinger

Für eine bessere Infrastruktur und mehr Sicherheit für Radfahrer setzt sich der neue Verein ein.  

Klaus Hartinger

Interview. Fast 40 Interessierte waren vergangene Woche bei der Gründung des Vereins Radlobby Vorarlberg in Dornbirn dabei. Ein Gespräch mit Vorstandsmitglied Veronika Rüdisser.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Sie haben vergangene Woche gemeinsam mit anderen den Verein Radlobby Vorarlberg gegründet. Wozu eigentlich?

Veronika Rüdisser: Weil wir der Meinung sind, dass die Bedingungen und Interessen der Radfahrenden noch besser vertreten werden können.

Nun is

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area