Bregenz

Ritsch fordert Kontrollausschuss-Sitzung

An den BH-Skandal aus dem Jahr 1988 fühlt sich SPÖ-Klubobmann Michael Ritsch durch millionenschwere Veruntreuungen bei der Gemeindeinformatik GmbH erinnert. Damals hatte ein Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft 35 Millionen Schilling (2,54 Millionen Euro) veruntreut. Ritsch forderte daher vollstän

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.