Kunst soll aufzeigen, was gesagt werden muss

Domingo Mattle mimt nach Abschluss der Auftragsarbeit den exzentrischen Blick des Salvador Dali. Hartinger

Domingo Mattle mimt nach Abschluss der Auftragsarbeit den exzentrischen Blick des Salvador Dali. Hartinger

Interview. Domingo Geronimo Mattle aus Hohenems arbeitet an Kunstprojekten in Vorarlberg und aller Welt. Aus seiner Begeisterung für Graffiti entwickelte sich eine Karriere als zeitgenössischer Künstler.

Von Fabian Pertschy

fabian.pertschy@russmedia.com

Wie hat dein Werdegang als Künstler begonnen?

Domingo Mattle: Vom Breakdancen und der HipHop-Kultur war es für mich nur ein kleiner Schritt zum Graffiti. Anfangs war es ein Ausgleich zu den körperlichen Anstrengungen beim Tanzen. Ich konnte in Ruhe zu H

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area