Der Mohr hatseine Schuldigkeit getan …

… der Mohr kann gehen. Zumindest im Umfeld des Bregenzer Kunsthauses. Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis Gender-Wahnsinn und überkandidelte „politische Korrektheit“ nicht nur unsägliche sprachlich-formale, sondern auch wirtschaftliche Folgen haben werden. In diesem Fall traf es die Mohren-Brauer

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area