Eine letzte Textnachricht vor der Tragödie

In diesem Hochhaus in der Heldendankstraße in Bregenz-Vorkloster kam es Dienstagfrüh zur tödlichen Familientragödie. Entdeckt wurde die Bluttat allerdings erst am Nachmittag. HARTINGER (1), Privat (2)

In diesem Hochhaus in der Heldendankstraße in Bregenz-Vorkloster kam es Dienstagfrüh zur tödlichen Familientragödie. Entdeckt wurde die Bluttat allerdings erst am Nachmittag.

 HARTINGER (1), Privat (2)

Vater ersticht Sohn (18)im Schlaf und richtet sich selbst. Die Ehefrau zog kurz zuvor wegen häuslicher Gewalt mit den jüngeren Kindern in eine Notwohnung.

In einem Hochhaus in der Bregenzer Heldendankstraße geschieht am Dienstag kurz nach 5 Uhr früh das Unbegreifliche: Ein 43-jähriger Mann ersticht seinen Sohn (18) im Schlaf und tötet sich dann selbst – mit einem Stich ins Herz (die NEUE berichtete). Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, dürften fa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area